Nikolausbrauchtum

 Chlaus chunt is Hus

Das Nikolausbrauchtum hat eine alte Tradition.
Die Begegnung mit dem adventlichen Heiligen, der mit den Kindern spricht, sie lobt und manchmal auch ermahnt, ist ein vorzüglicher Moment, um auf das bevorstehende Weihnachtsfest einzustimmen.

Auch dieses Jahr sind die Chläuse von St. Otmar wieder unterwegs und besuchen Familien, Heime und Betagte.

Der heilige Nikolaus war Bischof von Myra in der Türkei, wo er im 4. Jahrhundert gelebt hatte. Um sein Wirken rankten sich nach seinem Tod bald eine Fülle von liebenswürdigen Legenden und Geschichten, die ihn dann auch auf der ganzen Welt berühmt machten. So ist er wohl der volkstümlichste und beliebteste Heilige der Adventszeit.

Die Kinder erwarten ihn mit Spannung: Was wird er mir sagen, was wird er mir bringen? Kann ich ihm ein Gedicht aufsagen, ein Lied singen? Er kommt als Bote, um ein wenig zu helfen, dass sich die Menschen wieder besser verstehen und vermehrt füreinander da sind.

St. Nikolaus erscheint in seinem Bischofsmantel, mit Mitra und Stab. Mit würdigem Auftreten, bei ruhiger besinnlicher Atmosphäre, liest er aus seinem Buch. Er zeigt Verständnis für die Sorgen und Nöte der Kinder und zeigt Wege auf, wie Unartigkeiten überwindet werden können. Durch gutes Zureden macht er den Kindern Mut. Sankt Nikolaus kommt als guter Freund und trägt Freude und Harmonie in die Familien.

IMGP6440